Toni Geiling

Biografisches

Toni Geiling ist ein deutscher Kinderliedermacher, Komponist und Musiker, der 1975 in Hildburghausen, Thüringen geboren wurde. Schon als Kind begeisterte er sich für die Violine und begann seine Karriere als Geiger in Irland und Australien, wo er zunächst als Straßenmusiker auftrat und später in der Folkszene Fuß fasste. Nach vielen tausenden Reisekilometern und etliche Jahre später kehrte er nach Deutschland zurück und verfasste 2001 sein erstes Lied für Kinder. Seitdem veröffentlichte er neun Solo-Alben und ist vor allem für seine bildhafte Sprache, seinen leisen Humor und solide musikalische Handwerkskunst bekannt. Als Solokünstler oder mit dem Wolkenorchester verzaubert Toni Geiling Kinder und Erwachsene gleichermaßen im gesamten deutschsprachigen Raum. Er hat über 800 Kinder- und Familienkonzerte sowie ungefähr 1500 Konzerte im Folk-Bereich gespielt. Sein erstes Album für Kinder „Gedanken wollen fliegen“ erschien 2005 und wurde mit dem Medienpreis LEOPOLD ausgezeichnet. Toni Geilings Live-Konzerte zeichnen sich durch seine virtuose Musik und seine poetischen Texte aus, die das junge Publikum in seinen Bann ziehen. Neben der Violine steht er heute mit Gitarre, Maultrommel und manchmal einer Singenden Säge auf der Bühne. Aktuell arbeitet er an einem neuen Album mit dem Titel „Gedanken fliegen weiter“, das im Herbst 2023 erscheint.

Toni Geiling Pressefoto